News

Yvonne Bernhardsgrütter-Müller

1. Juni 2016

20 Jahre bei ALPIN TRAVEL GmbH

Seit Juni 1996 arbeitet Yvonne bei ALPIN TRAVEL. Sie arbeitete bis zur Geburt ihrer Jungs als Reiseberaterin, heute ist sie hauptsächlich im Backoffice tätig und bearbeitet die Reiseprogramme. Auch ist sie immer wieder als Reiseberaterin tätig. Ganz herzlich danken wir ihr für die Treue zu unserem Unternehmen und für ihren Einsatz in all den Jahren. Alles Gute, Yvonne !

1. Juni 2016

Informationen zum Ramadan in Marokko 07.06. - 06.07.16

Der Islam ist Staatsreligion. Die religiösen Feste richten sich nach dem Mondkalender, deshalb verschieben sich die Daten in der Regel um ca. 10 Tage pro Jahr rückwärts. An hohen Festtagen bleiben Geschäfte und auch viele Läden im Souk geschlossen.
Während des Fastenmonats Ramadan, dürfen die Gläubigen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts essen, trinken und auch nicht rauchen. Touristen können sich während des Ramadans in den Städten normal verpflegen, viele Restaurants - wie auch die Hotelküchen - sind auch tagsüber geöffnet. Auch auf den Trekking- oder Biketouren wird das Essen zu den üblichen Zeiten zubereitet.

Ramadan 2017 ist vom 28.05. - 25.06.17

21. April 2016

Ende Saison 2016

Bei sehr guten Bedingungen und wie immer mit etwas Wehmut beendeten wir vor wenigen Tagen unsere Heliskisaison auf Kamchatka. Es war ein Winter mit wenig aber meistens top Schnee sowie viel gutem Wetter. Der nächste Winter kommt bestimmt! Und da freuen wir uns bereits auf Sie und alle unsere Gäste. Einige haben sich bereits Plätze gesichert. Mehr »

11. Februar 2016

Ab sofort gelten für die Ein- oder Durchreise in die USA neue Bedingungen.

Schweizer Bürger, die nach dem 21. März 2011 Syrien, Iran, Irak oder Sudan besucht haben, benötigen neu ein Visum.

Mehr Informationen

31. Januar 2016

Bei Buchung bis 30. April 2016 garantieren wir die gleichen Preise wie 2016.

Obwohl wir erst vor dem Beginn der Wintersaison 2016 auf Kamchatka stehen, möchten wir Ihnen schon jetzt die Daten für 2017 bekanntgeben. Für 2016 sind alle Termine ausgebucht.

Ein besonderes Erlebnis für Skifahrer und Snowboarder - vielleicht auch ein Highlight Ihrer Ski-Karriere? Das Skivergnügen ist unvergleichbar. Sie schwingen über unberührte Hänge, inmitten einer einzigartigen Landschaft, teils hinunter bis auf Meereshöhe. Der Heli erwartet Sie dann für den nächsten Flug. Ein 'Skigenuss' mit tollen Abfahrten!


- 8 Tage Sonntag bis Sonntag (ab/bis Petropavlovsk)
- 6 Tage Heliski/Heli Snowboard
- 7 Nächte ****Hotel Bel-Kam-Tour
- Professionelle ALPIN TRAVEL Heliguides
- 8 Heli-Flugstunden
- Professionelle ALPIN TRAVEL Heliguides
- 2 Gruppen à 6 Teilnehmer pro Helikopter

Preise Heliski Kamchatka Classic 2017

Preise Heliski Kamchatka Classic Privat 2017

Preise Heliski Kamchatka VIP Premium 2017

1. Januar 2016

Unser Büro ist geöffnet:

Montag bis Donnerstag 08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.30 Uhr
Freitag und Samstag geschlossen

30. Oktober 2015

Barockmusik im Tiefland des Südens; Pantanal, Brasiliens Naturparadies; eine Kultur- und Entdeckungsreise fernab der Massen und (noch) ein Geheimtipp!

Wie auf einer Perlenkette reihen sich in einem grossen Bogen nordöstlich von Santa Cruz die Jesuiten-Reduktionen der Chiquitania aneinander. Heute sind die Missionssiedlungen verschlafene Städtchen inmitten einer wunderschönen, immergrünen Hügellandschaft, mit vielen schönen Wandermöglichkeiten. Im Pantanal setzen wir zwei Schwerpunkte: Die Region von Bonito und eine Fazenda im Pantanal; eine Verbindung zwischen einzigartigen Natur-Highlights, Tiererlebnissen und unvergesslichen Abenteuern.

Konzerte in der Chiquitania: Zur Zeit weiss man noch nicht, wann genau und wo die Konzerte stattfinden oder welche internationalen Künstler spielen / singen werden. Die Rundreise durch die Chiquitania gibt uns die erforderliche Flexibilität damit die Konzertbesuche kurzfristig gebucht werden können, sobald man mehr weiss.

Reisedatum: 20. April 2016 bis 7. Mai 2016
Reiseleitung: Susi Maron
Verlangen Sie das Spezialbrogramm !

28. Oktober 2015

Nachdem das diesjährige Dashain Festival (in der Art sozusagen vergleichbar mit unserem Weihnachtsfest) in Nepal eher von Traurigkeit begleitet war, möchten wir Sie kurz über die aktuelle Situation informieren.

Nach dem Erbeben beschleunigte die Regierung voller Elan die Ausarbeitung bzw. Fertigstellung der seit 8 Jahren geplanten, neuen Verfassung Nepals. Da es ein Moment war, zu dem alle Parteien zusammenarbeiteten und verhandlungsbereit waren zur Förderung, zum Wiederaufbau und für den Frieden des Landes, war dies für Nepal oberste Priorität. Die neue Verfassung und die damit verbundene Demarkation der südlichen Departemente Nepals stiess jedoch auf Inakzeptanz seitens der indischen Regierung, die dadurch den Einfluss auf die dortige Bevölkerung verlieren würde. Nach erfolglosen Versuchen, die neue Verfassung zu verhindern, blockierte Indien die Strassen nach Nepal, den einzigen Transportweg nach dem Erdbeben, und so auch die Zufuhr von Gütern aller Art, u.a. Treibstoff, Baumaterialien. Dieser Zustand dauert nun bereits drei Monate.

Dadurch wurde der Wiederaufbau praktisch stillgelegt. Zuerst waren noch Baumaterialien, Zement und andere Güter zu überteuerten Preisen, danach gar nicht mehr erhältlich. Nur noch für die dringendsten Transporte im Land konnte genügend Treibstoff zur Verfügung gestellt werden. Glücklicherweise wird in diesen Tagen die Strasse von Tibet nach Nepal, die durch das Erdbeben total zerstört wurde, wieder geöffnet, so dass Nepal über diesen Transportweg versorgt werden kann. Auch die Nepal Oil Corporation wird Treibstoff aus China über diese Route einführen. Danach sollte sich die Situation in Nepal wesentlich verbessern, und die dringendsten Aufbauarbeiten können wieder aufgenommen werden.

Sehr hoffen wir, dass wir nächstes Mal über positivere Neuigkeiten berichten können.

17. Oktober 2015

Neues Buch von Udo Bernhart
Erschienen bei: Verlagshaus Würzburg. ISBN: 978-3-8003-4852-7

Kamchatka, nur eineinhalb Flugstunden von Alaska entfernt, ist ein Glücksfall für Menschen, die unberührte Natur suchen. Während der Sowjetzeit war das Grenzland aus militärischen Gründen für ausländische Besucher nicht zugänglich. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass die Region kaum erschlossen wurde und so eine wilde, unberührte Natur erhalten blieb. Sie ist auf Grund der vielen Vulkane, geothermalen und seismischen Aktivitäten immer in Bewegung. Kamchatka liegt am "Feuerring", einer Kette von Vulkanen, die den Pazifischen Ozean umschließt. Entlang dieser Linie kommt die Erde nie zur Ruhe. Mehr »

12. Oktober 2015

Es sollte eine Reise zu einer der schönsten und faszinierensten Inseln der Welt werden. Es wurde das härteste und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens!

Einzigartig auf unserem Planeten, die Insel Onekotan, am pazifischen Feuerring irgendwo zwischen Kamchatka und Hokkaido gelegen. Unbewohnt, inmitten einer der stürmischten und kältesten Meeresregionen der Erde, gleichzeitig wunderschön anzusehen, der beinahe kreisrunde Kaldera-See der wiederum einen perfekt geformten Vulkan in seiner Mitte hat.

Eine Insel in der Insel sozusagen. So faszinierend anzusehen, dass Matthias Haunholder und Matthias Mayr 2014 den Entschluss fassten, dort ski zu fahren, alle Schwierigkeiten die sich entgegenstellen könnten, in Kauf nehmend. Mehr »

1. Juni 2016

Yvonne Bernhardsgrütter-Müller

1. Juni 2016

Ramadan

21. April 2016

Heliski Kamchatka

11. Februar 2016

USA: Neue Einreisebestimmungen

31. Januar 2016

Heliski Kamchatka Saison 2017

1. Januar 2016

Bürozeiten

30. Oktober 2015

Unbekanntes Bolivien & Pantanal - SPEZIALREISE

28. Oktober 2015

Nepal

17. Oktober 2015

Kamchatka - Land aus Feuer und Eis

12. Oktober 2015

Onekaton - The Lost Island

Ältere News finden Sie im Archiv.